Zum aktuellen Zeitpunkt wurde im Bereich Frontend die Kommunikation in Richtung Server bearbeitet. Es wurden Anpassungen und Testläufe gemacht, um den Wechsel zwischen zwei Arbeitsschritten, welche manuell durch den Anwender ausgelöst werden, senden bzw. empfangen zu können. Ebenso wurden auch einige weitere Anpassungen des Layouts vorgenommen. Um die Funktionalitäten des Frontend auch realitätsnah testen zu können, wurden mittlerweile auch konkrete Beispiele mit Bildern/GIF’s und dazugehörigem Text verfasst.

Weiterführend wurde die Schaltung der Sensoren aufgebaut und am Image des Raspberry Pi gearbeitet. Es wurden die Sensoren angesteuert und Testläufe gemacht. Hier fiel leider auf, dass der Infrarot-Bewegungsmelder ein dauerhaftes Signal sendet und nicht wie erwartet nur bei einer tatsächlichen Bewegung. Aus diesem Grund wurde dies heute im vor Ort Termin angesprochen, sodass es in den kommenden Tagen angepasst werden kann.

Für die Schüttgutbox wurde der erste Prototyp konstruiert und mittlerweile auch versucht zu drucken. Dies schlug jedoch leider fehl. Grund hierfür ist der Schritt der Übersetzung von 3D-Modell zur tatsächlichen Druck-Datei. Einige Elemente wurden hier massiv verzerrt dargestellt, sodass der Druck nicht umgesetzt werden konnte. Dies wurde mittlerweile jedoch angepasst, sodass ein vermeintlich passendes Modell nun konstruiert wurde. Das Modell geht nun in den nächsten Tagen in den Druck.

Projektstatus 17.06.2019 Smart Workbench

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen