In der vergangenen Woche wurde sehr viel entwickelt.  Der Authentication Service wurde fertiggestellt – dazu in einem anderen Blogeintrag mehr – sodass dieser nun an die App angebunden werden kann. Diese wird mit dem Framework React Native umgesetzt. Mit fast normalen JavaScript kann damit auf derselben Codebasis sowohl eine Android als auch eine iOS App entwickelt werden. Bei einem der letzten Treffen der SmartParking-Gruppe haben wir bereits Skizzen angefertigt, wie die einzelnen Masken der App aussehen sollen. Diese wurden auch bereits teilweise umgesetzt. Jede Maske hatte bereits alle benötigten Elemente. Jedoch waren diese noch nicht ausgerichtet oder sonst in irgendeiner Form schön anzusehen. Dennoch konnte die App verwendet werden.

Allerdings hatte sich das Framework irgendwann über Nacht dazu entschieden den geschriebenen Code nicht mehr zu compilieren. Der Vorgang brach immer mit einer Fehlermeldung ab, die besagte man solle es einfach in der IDE Xcode nochmals versuchen. Auch dabei traten jedoch Probleme auf, da Xcode die von React Native erzeugte Projektdatei nicht laden konnte, sondern bei diesem Vorgang immer abstürzte.

Verzweifelte Eingaben in Google brachten die Erkenntnis, dass in der aktuellen Xcode-Version das Buildsystem verändert wurde. Die Lösung war auf das alte System umzustellen. Dafür musste jedoch zunächst die Projektdatei mit der IDE geöffnet werden…

React Native kann diese Projektdatei von Grund auf neu erzeugen. Jedoch brachte dies leider keine Besserung. An dieser Stelle muss erwähnt werden, dass ein Neustart des Rechners die Situation ebenfalls nicht verbessern konnte. Ein Downgrade auf eine ältere Xcode-Version, bei der noch das ältere Buildsystem verwendet wurde war auch nicht die Lösung. Das Upgrade zurück auf die ursprünglich verwendete Version hingegen lies plötzlich alle Probleme verschwinden. Das Projekt kann geöffnet werden und auch das Framework selbst schafft es wieder die App zu bauen. Wohlgemerkt, ohne auf das ältere Buildsystem zu wechseln.

Was bleibt ist etwas Ratlosigkeit, die Hoffnung, dass so etwas nicht nochmal geschieht und eine App, die uns mit einem Login-Screen begrüßt, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. 😉

Wer die App gerne einmal selbst testen möchte, kann gerne einen Blick in unser GitHub-Repository werfen: https://github.com/LoomisM4/SmartParkingApp.git

Stolperstein bei der App-Entwicklung

Ein Gedanke zu „Stolperstein bei der App-Entwicklung

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen